Audi A6 C5 allroad Kompressor + Schalldämpfer 4Z7616007A Luftfederung

Audi A6 C5 allroad Kompressor + Schalldämpfer 4Z7616007A Luftfederung Audi A6 C5 allroad Kompressor + Schalldämpfer 4Z7616007A Luftfederung Audi A6 C5 allroad Kompressor + Schalldämpfer 4Z7616007A Luftfederung Audi A6 C5 allroad Kompressor + Schalldämpfer 4Z7616007A Luftfederung
  • ArtikelNr.: K003-W1OE-C54B
  • Versandgewicht: 5,00 kg
  • Artikelgewicht: 3,65 kg
  • Unser Preis : 349,00 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paket)
  • UVP des Herstellers: 1.351,15 €
  • Sie sparen 74%, also 1.002,15 €
Wird geladen ...

Verfügbar ab: 25.04.2019
Kategorie:

Beschreibung

Mit diesem Angebot erhalten Sie einen Kompressor für die Luftfederung vom Ersatausrüster WABCO - Made in Germany.
Tauschen Sie das mitgelieferte Arbeitsrelais. Dies ist auch unbedingte Vorgabe des Autoherstellers.
Die mitgelieferten Aufhängungselemente für den Kompressor verhindern erhöhte Vibrationsgeräusche.

Inklusive Thermosensor (original Bezeichnung des Sensors: G290) und zusätzlich den Schalldämpfer - OE: 4Z7616012 .
Der gleiche Kompressor wie von AUDI.

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für Diagnose und Einbau (Reparatur) in unserer eigenen Kfz Werkstatt.
Kontaktieren Sie uns hierzu bitte indem Sie auf den Button / Schaltfläche: "Frage zum Produkt" klicken.


Kann in folgende Fahrzeuge eingebaut werden:

Audi A6 Allroad Quattro C5 Typ 4B (1999-2005)

Ersetzt Kompressoren mit den original Ersatzteilnummern:
4Z7616007A; 4Z7616007
8W1Z5319A; F1VY5319A; F6AZ5319AA
Referenz: P-2134

Lieferumfang:
- Modifizierter original WABCO Kompressor ? Made in Germany
- Thermosensor (original Bezeichnung des Sensors: G290)
- Ansaugung
- Schalldämpfer - OE# 4Z7616012 (70,57,- EURO)
- Relais OE# 4H0951253A; 8D0951253A (16,18 EURO)
- Satz Befestigungsteile OE# 4Z7698505 (komplett 59,74 EURO)

ACHTUNG: Gewährleistung nur bei Verwendung eines neuen Relais!

Vor dem Kauf eines Kompressors beachten Sie bitte folgendes:

Der häufigste Grund für einen defekten Kompressor ist ein Leck im System, wodurch der Kompressor zu lange läuft.
Dies führt dann zu einem ?Burnout? des Gerätes.
Ein Leck kann an vielen Stellen entstehen, wie zum Beispiel:
- Poröse oder beschädigte Luftfedern oder Luftfederanteile (Federbein)
- Abgenutzte Dichtungen, defekte Druckluftanschlüsse und aufgescheuerte Druckluftschläuche
- Undichte Gehäuse bei Bauteilen wie Kompressor, Ventilen, Luftfedern oder Federbeinen.

Die Garantie auf den Kompressor kann nicht gewährleistet werden, wenn ein Leck weiterhin besteht.

Ihre Vorteile:
- Made in Germany
- Deutsches Qualitätsmanagement stellt sicher, dass Sie ein zum Original gleichwertiges Produkt erhalten.
- Viel kostengünstiger als Vertragswerkstatt
- Persönliche Beratung
- Wir als deutscher Anbieter haben das Europäische Widerrufsrecht
- 2 Jahre Garantie
- Weltweiter Expressversand ist bei uns Standard
- Wir haben in Europa die längste Erfahrung mit dem Thema Luftfederung für Automobile im Aftermarkt.

Unser technischer Rat für die Luftversorgung:
1. Ein erhöhtes Laufgeräusch des Kompressors wird oft auch von einer nicht mehr funktionstüchtigen Aufhängung des selbigen verursacht.
Wechseln Sie auf jeden Fall auch die Gummis und Federn der Aufhängung.
2. Ein poröser Ansaugschlauch ist oft die Ursache für den Ausfall des Kompressors.
Wechseln Sie diesen und am besten gleich den Filter / Geräuschdämpfer mit.
Wir wollen, dass der neue Kompressor nicht aus diesem Grund frühzeitig ausfällt.
3. Wechseln Sie das Arbeitsrelais vor Einbau des Kompressors, auch wenn es noch funktionstüchtig erscheint.
Dies ist auch eine zwingende Vorgabe des Autoherstellers.
Vergewissern Sie sich, dass Sie das richtige Relais wechseln. Relais ähneln sich. Die Gefahr ist groß das falsche Relais zu tauschen.
4. Vergewissern Sie sich nach der Reparatur ob das System absolut dicht ist.
Die einfachste Weise dies festzustellen ist das Fahrzeug zu parken und das automatische Nachregeln des Systems abzuwarten (wenn Ihr Fahrzeug diese Funktion hat). Alle Höhen, die luftunterstützt sind, vom Boden bis Unterkante Kotflügel, exakt messen und notieren. Am nächsten Tag diese Höhen kontrollieren und vergleichen.
Selbst eine kleine Abweichung der Abstände führt auf Dauer zur Schädigung des Kompressors und der Ventile.

Wenn Sie schon einige Zeit mit undichtem Fahrwerk gefahren sind, so ist davon auszugehen, dass der Kompressor öfter läuft als normal. Diese erhöhte Anzahl an Ein- und Ausschaltzyklen kann den Kompressor schon geschädigt haben. Je nachdem wie lange dieser Zustand schon andauert sollten Sie vorsorglich das Relais wechseln und den Kompressor auf Leistung prüfen. Ein Kompressor sollte, nachdem der Wagen über Nacht stand, nicht länger als 20 bis 30 Sekunden laufen bis das System wieder startbereit ist.

Artikel weiterempfehlen

Kontaktdaten